Logic4BIZ Blog

In unserem Blog versorgen wir Sie mit aktuellen Informationen aus der Logic4BIZ sowie aus der Entwicklung des enabler4BIZ und des rms4BIZ. Sie können den Blog mit jedem gängigen RSS-Reader abonnieren, um stets auf dem Laufenden zu bleiben. Gerne informieren wie Sie auch mittels Email über neue Beiträge

Schulungsprogramm 2019

Wir freuen uns, Ihnen unser Schulungsprogramm mit allen Terminen für das Jahr 2019 überreichen zu dürfen. Im vergangenen und auch im neuen Jahr werden wir unser Managementsystem enabler4BIZ wieder um viele neue Funktionen erweitern. Und deshalb wird es auch weiterhin wichtig sein, technisch und informativ am letzten Stand zu bleiben.

 

Vor allem das immer näher rückende Ende von Adobe Flash wird uns heuer sehr beschäftigen. Hier sehen wir es als unsere vorrangige Aufgabe, Ihnen bei der Implementierung einer neuen Modelldarstellung für Ihre Prozesse, Organigramme oder Produktionsstätten zur Seite zu stehen. Der Logic4BIZ ModelDesigner für Microsoft Visio hat sich dafür seit seiner Veröffentlichung im Juni 2011 zu einem treuen Begleiter entwickelt. Egal ob Sie Ihre Modelle selber pflegen und verwalten wollen oder ob wir in bekannter Zuverlässigkeit und Treue Ihre Modelle für Sie pflegen – Microsoft Visio und der Logic4BIZ ModelDesigner sind gemeinsam das Visualisierungstool für die kommenden Jahre.

 

Lesen Sie mehr

Weihnachten 2018

Wie im Flug ist das Jahr 2018 vergangen und schon steht das neue Jahr vor der Tür.

Dies wollen wir zum Anlass nehmen, um uns bei all unseren Kunden, Partnern und Freunden für die vielen interessanten und spannenden Stunden zu bedanken!

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest, ein paar erholsame Tage im Kreis Ihrer Familie und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr!

Unser Büro ist in der Zeit von 22.12.2018  bis 06.01.2019 geschlossen. In dringenden Fällen schicken Sie uns bitte eine Nachricht an support@logic4biz.com .

Ihr Team der Logic4BIZ

Vertrauen ist gut, digitale Signatur ist besser

Zertifikate sind aus der heutigen elektronischen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Begonnen bei der https-Verschlüsselung von Internetseiten über digital signierte E-Mails bis hin zu bereits jetzt digital signierten Dokumenten von Behörden oder Rechnungen von Lieferanten. Es ist heute eine Sache des Vertrauens (oder dem Misstrauen?) gegenüber dem Internet, dass jegliche Kommunikation auf ihrem Weg vom Absender zum Empfänger zuverlässig transportiert, jedoch jederzeit verändert werden kann und wird.

Aus diesem Grund haben wir uns mit dem Thema der digitalen Signatur von gelenkten Dokumenten auseinandergesetzt. Das Thema ist besonders für Unternehmen relevant, die ihre Dokumente nicht nur intern nutzen, sondern auch Stakeholdern zur Verfügung stellen wollen (oder müssen). Sofern es nicht jetzt schon eine Zertifizierungsforderung ist, so ist es zumindest eine vertrauensfördernde Maßnahme! Und wir sind davon überzeugt, dass digitale Signaturen in allen Bereichen noch deutlich an Bedeutung gewinnen werden.

Wenn wir Ihr Interesse an diesem Thema geweckt haben, dann empfehlen wir einen Blick in unser zu diesem Thema erstellte White Paper Digitale Signatur.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne über unsere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Automatische Kennzahlenwarnungen

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir noch kurz vor dem Jahresende mit der Version 4.2.753 eine Erweiterung zur automatischen Kennzahlenwarnung veröffentlichen konnten! Diese Erweiterung betrifft unser Modul „Reporting & Kennzahlen“ und ermöglicht Ihnen, zu bereits bestehenden oder neuen Kennzahlen Grenzwerte zu definieren. Die Grenzwerte haben wir Ihnen mit der Erweiterung Neue Visualisierung für Kennzahlen vorgestellt.

Sie kennen unser Modul „Reporting & Kennzahlen“ noch nicht? Dann empfehlen wir Ihnen den Informationsflyer oder einen Blick in unser Demosystem! Wenn Sie keine Zugangsdaten haben, dann registrieren Sie sich gleich hier!

Ab der aktuelle Version können diese Grenzwerte für folgende Arten von Rückgabewerten definiert werden: Lesen Sie mehr

Ein Blick in die Schatzkiste – 5. und letzter Teil: Berechtigungen für Objektverantwortliche

Mit dem 5. und letzten Teil unserer Schatzkistenreihe (siehe Schatzkiste Teil 1-4) fügen wir mit der kommenden enabler4BIZ Version alle Teile zu einem Ganzen zusammen. Nachdem durch die vorangegangenen Erweiterungen die Anzeige und Verwaltung von Objektverantwortlichen (z.B.: durch Vererbung) wesentlich vereinfacht wurden, erhalten die Verantwortlichen jetzt auch endlich tatsächlich „Verantwortung“ im eigentlichen Sinn:

Durch die Definition von Objektverantwortlichen („Person Functions“ in der enabler4BIZ Administration) war schon bisher die Zuordnung von Usern zu Prozessen und Funktionen möglich. Über das kleine blaue „i“ können Sie in jedem Modell Personen eine bestimmte Funktion bei einem Objekt in einem Modell (Prozesse, Organigramme, …) zuweisen. Details dazu finden Sie in unserem Blogartikel „Zuordnung von Personen zu Objekten vereinfacht“.

Bisher hatten diese Zuordnungen nur den Zweck, die Nutzer darüber zu informieren, wer z.B. in welchem Prozess eine bestimmte Funktion hatte. Der Nutzer konnte sich dort auch direkt die Kontaktdaten aufrufen, um die betreffende Person zu kontaktieren. Lesen Sie mehr

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen