Das Ende von Flash

Adobe hat bereits im Sommer des vergangenen Jahres das Ende von Flash angekündigt, nachzulesen unter https://theblog.adobe.com/adobe-flash-update/. Bis dato ist aber noch nicht ganz klar, wie und wann die Browserhersteller darauf reagieren werden, einige (z.B. Chrome oder auch Firefox) haben die Einbindung von Flash bereits jetzt teilweise oder gänzlich entfernt.

In den Medien war Flash in den vergangenen Jahren auch immer wieder auf Grund gravierender Sicherheitsmängel präsent, die allerdings durch Updates meist kurzfristig gelöst wurden.

Auf Grund dieser Fakten und der Tatsache, dass die generelle Verbreitung von Flash seit einigen Jahren stark rückläufig ist, wird es auch immer schwieriger, Grafiker und Programmierer zu finden, die Flash programmieren können.

Auf diese Rahmenbedingungen müssen auch wir reagieren und stellen den Support für unsere Flash-Modelle mit Ende 2018 ein.

Was bedeutet das konkret?

  • Kunden ohne bestehendem Wartungserweiterungsvertrag können bis Ende 2018 Änderungen an ihren Flash-Modellen beauftragen.
  • Bestehende Wartungerweiterungsverträge laufen bis zum Verlängerungsstichtag im Jahr 2019. Wenn Sie eine Wartungserweiterung haben, können Sie also bis dahin Modelländerungen im Rahmen des Vertrages beauftragen.
  • Der bestehende Softwarewartungs- und Supportvertrag ist davon vollkommen unberührt.

Und was passiert danach?

Danach können wir keine Änderungen mehr an Ihren Modellen durchführen. Aus rein technischer Sicht ändert sich an der Verwendung Ihres bestehenden Modells aber nichts, sofern Flash von dem von Ihnen verwendeten Browser unterstützt wird. Aus unserer Sicht – und aus Aspekten der Sicherheit – ist aber davon auszugehen, dass die Einbindung in die Browser ebenfalls mit dem Supportende fallen wird.

Und wie geht es weiter?

Um diesem Problem vorzugreifen, haben wir bereits vor einigen Jahren damit begonnen, unseren Logic4BIZ ModelDesigner zu entwickeln. Dabei handelt es sich um ein Plugin für Microsoft Visio, mit dem Modelle für den enabler4BIZ in einfacher und technisch unabhängiger Umgebung gestaltet, gepflegt und automatisch im enabler4BIZ veröffentlicht werden können.

Wie so ein Modell aussehen kann:

Screenshot eines ModelDesigner Modells

Wenn Sie das Modell „in Aktion“ sehen wollen, werfen Sie einfach einen Blick in unser Demo-System. Wenn Sie keinen Zugang haben, können Sie sich dort auch registrieren oder Ihr Passwort zurücksetzen lassen.

Je nach Ihren Wünschen und Anforderungen übernehmen wir auch weiterhin gerne die Pflege Ihrer Modelle. In diesem Fall würde der Wartungserweiterungsvertrag unverändert weiter laufen. Alternativ können Sie den Logic4BIZ ModelDesigner einfach auf Ihrem eigenen Rechner dazu verwenden, um bestehende Modelle zu pflegen oder neue Modelle zu entwickeln.

Viele Kunden haben wir bereits auf eine neues Modell, das mit unserem Logic4BIZ ModelDesigner erstellt wurde, umgestellt. Jene Kunden (mit aktivem Softwarewartungsvertrag), die noch ein Flash-Modell haben, werden wir jedenfalls rechtzeitig kontaktieren, um mit Ihnen eine neue und nachhaltige Lösung zu finden.

Weitere Details finden Sie hier im Blog in der Kategorie „ModelDesigner“ oder im Produktflyer auf unserer Download-Seite.

 

Sollten Sie bis dahin Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich über unsere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung!

 

Disclaimer
Alle hier angegebenen Zeiten und Fristen verstehen sich als Annahme unter der Voraussetzung, dass Adobe das angekündigte Supportende nicht vorverlegt oder die gängigen Browserhersteller die Unterstützung von Flash nicht vorzeitig einstellen.
Kategorien:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen